Wo lauert versteckter Zucker?

Nicht Fett macht fett, sondern ZUCKER! Verbannen Sie Zucker ab sofort vom Speiseplan, aus den Vorratsschränken und aus dem Einkaufswagen. Doch im Supermarkt lauert eine viel größere Gefahr: Versteckte Zuckerfallen in vermeintlich gesunden Lebensmitteln!

Sie wollen sich zuckerfrei ernähren und wissen nicht, wo versteckter Zucker überall lauert? Wir decken heute auf, welche Verstecke der Zucker besonders liebt und wie Sie den Zuckerfallen zukünftig entkommen.

Die modernen Zuckerfallen:

Fertige Salatsaucen:

Gesundes “Joghurt-” oder “Kräuterdressing”, Ketchup und vieles mehr sind voll mit unnötigen Zuckerzusätzen. 2 Esslöffel enthalten bis zu 2 Zuckerwürfel

Köstliche Marinade

3 EL Apfelessig, 1 EL Basensuppenpulver, 3-5 Tropfen Stevia,
3 EL Olivenöl – alles kräftig verrühren!

Fruchtjoghurt, Früchtetopfen, etc, ..

Der Zusatz “Frucht” klingt zwar gesund, ist aber maximal 6%. Dafür ein hoher Anteil an Verdickungsmittel, Aromen und Farbstoffen. Gravierend ist der Zuckeranteil von 4 bis 5 Stücken Würfelzucker pro 100 Gramm!

Die Lösung:

Naturjoghurt ohne Zuckerzusatz kaufen und frisches Obst frisch dazu schnippeln, fertig! 
Statt dem frischen Obst kann auch unser SUPERFRUIT-Mix verwendet werden.

Fertige & frische Smoothies:

Smoothies haben durch den hohen Obst-Anteil ein Fructose-Problem. Fructose wird insulinabhängig verstoffwechselt, wodurch das Gehirn kein Sättigungssignal erhält. Schon 250 Milliliter-Smoothie enthalten bis zu 50 Gramm Zucker – das entrspricht 5 Würfel Zucker. Nur bis zu 80 Gramm Fructose pro Tag sind für den Darm zu bewältigen.

UNSER TIPP:

Frische Beeren – dazu zählen Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Weintrauben (nur in kleinen Mengen), SUPERFRUIT-Mix;
Probieren Sie auch unseren leckeren Avocado-Shake!

Dosensuppen:

Vermeintlich gesunde Gemüsesuppen, wie Tomaten- oder Kürbissuppe aus der Dose sind das perfekte Versteck für Zuckerzusätze. Bis zu 3 Zuckerwürfel pro Teller finden sich in Dosensuppen, um den Geschmack zu verfeinern.

Beautysuppe:

Gemüse und Pilze zerkleinern, 20 Minuten kochen, Basensuppenpulver darunterrühren und fertig ist eine köstliche Schlank-Mahlzeit!
Eine andere Alternative ist unsere Bone Broth.

TIPP: Beachten Sie die Zutatenliste auf den Packungen. Zucker hat viele Namen – und die sollten Sie kennen, um ihn zu enttarnen – wie Saccharose, Dextrose & Co. Auf www.shapeline.at finden Sie noch viele weitere “Decknamen” für Zucker.

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on twitter
Teile auf Twitter
Share on pinterest
Teile auf Pinterest
Scroll to Top