Was tun bei Kollagen-Abbau ?

Kollagenabbau

Was tun, wenn das Gewebe schlapp macht?

Die Antwort lautet: Kollagen, Kollagen und noch mehr Kollagen! Kollagene werden aus Aminosäuren vom Körper selbst hergestellt. Die Kollagenfasern sind mit einem Bambusgerüst vergleichbar: Sie bilden gemeinsam mit vielen anderen Fasern (z.B. Elastine) ein Gerüst rund um die Zellen. Kollagen kommt in unserem Körper überall vor, wo Festigkeit wichtig ist und hält gleichzeitig das Körpergewebe elastisch. Bindegewebe, Haut, Knochen und Knorpel werden durch Kollagenfasern druckfest und dehnbar gemacht.

Doch schon ab 40 wir das Kollagen weniger und weniger… Mit dem Alter nimmt die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin zunehmend ab. Der natürliche Aufbau dieser Proteine kann den Abbau nicht mehr ausgleichen. Während junge Haut noch frisch und faltenlos erscheint, wird das Bindegewebe ab 40 Jahren merklich schlaffer, die Haut verliert an Elastizität und erste Falten entstehen. Oberarme und Schenkel erschlaffen zunehmend. Auch die Gelenkknorpel bauen sich im Alter stärker ab!

Soforthilfe einfach zum Trinken! 

Am schnellsten kannst du Kollagene über spezielle Präparate zuführen, indem du es einfach trinkst. Das zugeführte Kollagen kann nämlich nicht nur über die Haut, sondern auch über den Darm aufgeschlossen werden. In der Medizin wird Kollagen oft gegen Gelenkserkrankungen injiziert, in der Beautybranche findet sich Kollagen in Nahrungsergänzungen und Pflegepräparaten wieder. Wenn die körpereigene Kollagenproduktion nachlässt, kann man mit dem neuen MANGUU Anti-Aging Drink von Shape-Line sofort Abhilfe verschaffen. Ab sofort erhältlich in allen Studios.

Pures Anti-Aging über das Gewebe

 

Es gibt Wirkstoffe, die Kollagen direkt bereitstellen und einfach auf die Haut aufgetragen werden können! Besonders effektiv ist die Kollagen Lifting Behandlung mit hochwertigem Kollagen Typ II, das durch spezielle Bandagen tief in das Gewebe geschleust und schnell aufgenommen wird. Als perfekte Nachbehandlung empfiehlt sich eine hochwertige Kollagen Pflege wie das Kollagen Touch Gel! Und für den absoluten Kollagen Kick kannst du deinen Körper zusätzlich mit speziellen Enzymen und Aminosäuren dabei unterstützen, die eigene Kollagenproduktion anzukurbeln. Tipp: Aloe Pura Drink oder Diät Shake, erhältlich in deinem Studio.

Auf den Kollagentyp kommt’s an

Wer ein Kollagenprodukt kaufen möchte, sollte genau darauf achten, welcher Kollagen Typ enthalten ist. Die meisten Anti-Aging-Produkte enthalten Kollagen Typ I. Die darin enthaltenen Moleküle werden vom Bindegewebe schlecht aufgenommen, da sie zu groß sind. Knorpel-Kollagene Typ II hingegen können tief in die Haut eingeschleust werden und führen sofort zu sichtbaren Ergebnissen! Jetzt neu in unserem Manguu Anti-Aging Shot!

Kollagenpeptide in Nahrungsergänzungen

Nur in hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel kommen Kollagen Peptide (sog. Kollagen-Hydrolysat) zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um Kollagen, welches durch bestimmte enzymatische Prozesse wasserlöslich gemacht wurde. Kollagenpeptide sind sofort bioverfügbar und können vom Körper entsprechend verarbeitet werden

Die 7 besten Lebensmittel als Kollagenquellen

– Knochenbrühe: TIPP mit Basensuppe
– Knochenmark
– Fisch mit Haut
– Huhn mit Haut
– Eier
– Für Veganer eignen sich MIKROALGEN wie Spirulina & Chlorella

Gönn dir jetzt pures Anti-Aging und erlebe einen sichtbaren Straff-Effekt schon nach kurzer Zeit!
Melde dich jetzt zu einer Kollagen Lifting Testbehandlung zum halben Preis an!

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne unter der Gratis-Hotline 0800 206 009 zur Verfügung!

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on twitter
Teile auf Twitter
Share on pinterest
Teile auf Pinterest
Scroll to Top