Kälte gegen Kilos

Fett gegen Fett? Es ist belegt!

Gesundes Körperfett, das beim Abnehmen hilft? Ja, das gibt es! Unser Körper enthält 2 Arten von Fettgewebe: Das weiße Fettgewebe fungiert als Energiespeicher und ist schuld an lästigen Fettansammlungen. Das braune Fettgewebe hingegen sorgt dafür, dass weißes Fett besser für den Kalorienverbrauch verbrannt werden kann.

Forschung entdeckt neue Gene

Neu sind die so genannten Mikro-RNAs , die bei der Fettzellentwicklung eine zentrale Rolle spielen!

„An unserem humanen Zellmodell konnten wir zeigen, dass diese MikroRNAs zu einer verstärkten Bildung des Proteins UCP1 führen“, berichtet Scheideler. UCP1 ist der Schalter, der die Energieverbrennung in den Fettzellen anregt. Eine wesentliche Rolle bei der Energieverbrennung durch braune Fettzellen spielen hier die Mitochondrien, die als zelluläre „Energiekraftwerke“ fungieren.

Was ist braunes Fettgewebe?

Braunes Fettgewebe besteht aus Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen. Die Funktion von braunem Fettgewebe ist primär das Regulieren der Körperwärme. Durch die  hohe Brennkraft von braunem Fett  werden zusätzliche Kalorien verbrannt, die aus dem weißen Fett geholt werden. Es sitzt zwischen weißen Fettzellen, sowie im Bereich von Hals und Rücken. Forscher fanden nun heraus, dass innerhalb gewisser Temperaturbereiche die Bildung der braunen Fettsäuren verstärkt wird. Dadurch wird das weiße Fett rascher aktiviert und zu Energie verbrannt. 

Hab ich auch braunes Fett?

Ja! Braunes Fett trägt jede von uns in sich, und zwar von Geburt an: In den ersten Lebensjahren sind die braunen Fettzellen nämlich dafür verantwortlich, die Körpertemperatur zu regulieren. Babys kommen mit etwa 12% braunem Fettgewebe zur Welt, während Erwachsene oft nur noch 1-2% braunes Fettgewebe haben. 

Im Lauf unserer Lebens verlieren wir immer mehr des thermogenetischen braunen Körperfetts, weil wir es nicht mehr benötigen. In der heutigen Zeit setzt man sich nur  selten der starren Kälte für längere Zeit aus. 

Wie kann ich mein braunes Fett aktivieren?

Raus aus der Komfortzone!

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sich braunes Fettgewebe bei niederen Temperaturen sehr gut regeneriert.

  • Bring dich also häufiger zum Frösteln
  • Heizung niedrig stellen
  • Öfter unter eiskaltem Wasser duschen
  • Eisschwimmen

Schon nach ein paar Wochen verbrennen die aktivierten brauen Fettzellen bis zu 150 Kalorien pro Tag mehr und das aus dem Depotfett.

Besonders effektiv sind Kältebehandlungen

Die modernste Entwicklung im Bereich nicht invasiver Kälte-Behandlungen heißt Lipo-FreezingDabei werden die Fettzellen nicht zerstört, vielmehr wird das träge weiße Fettgewebe bei exakt 0,6° in aktives braunes Fettgewebe umgewandelt. Die LIPO Freezer Behandlung kann an 16 Körperzonen eingesetzt werden.

Sichtbare Ergebnisse werden schon nach kurzer Zeit erzielt: Der Anteil des braunen thermogenetischen Fettgewebes an der behandelten Zone steigt innerhalb von 2-3 Wochen nach der Behandlung an, während das weiße Fettgewebe nach und nach weniger wird.

Dauerhaftes Fat-Burning lautet also: Kälte + Sport!

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on twitter
Teile auf Twitter
Share on pinterest
Teile auf Pinterest
Scroll to Top